top of page
  • AutorenbildManfred Lang

007 | Schwerpunkt Kunstkritik – obs hilft?

Die Ansage klingt gut. Kulturminister Drozda plant einen Schwerpunkt „Kunstkritik“ inkl. Staatspreis.

„Kunstkritik ist ein entscheidendes Thema für die zeitgenössische bildende Kunst, denn sie ist ein wichtiger Bestandteil der Kunstvermittlung“ heißt es dafür in der Begründung.

Klingt ja noch besser. Allerdings unter einer wahrscheinlich leider kaum erfüllbaren Voraussetzung.

Dass nämlich die paar guten und die wenigen sehr guten Kunstkritikerinnen - gute Kunstkritiker sind ja unter der Wahrnehmungsgrenze - in ihren Medien mehr Platz bekommen, um über zeitgenössische Kunst schreiben zu können/zu dürfen. Da wär wahrscheinlich schon eine gekoppelte Medienbelobigung die mindeste Voraussetzung, dass zukünftig was Positives mit der Kunstkritik passieren würde.

Und dann wäre noch die wichtigste Voraussetzung:

Dass die Kunstkritikerinnen und Kunstkritiker weiterhin der Kunst und ihren Lesern dienen und sich nicht dazu verleiten lassen, sich mit pseudointellektuellen, gut klingenden aber trotzdem doofen Wortschwubbeleien der Preisjury anzudienen.

Schön wärs jedenfalls.

 

mml

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

036 | Waswarundistkunst eigentlich?

Schönheit? Christusverehrung? Blaue Pferde? Verschönte Portraits? Entlein im Teich? Millionenfach Nacktes? Formloses? Reales? Hochgejubeltes? Verschmähtes? Vergessenes? Wiederentdecktes? Galeriekurzze

Comments


bottom of page