035 | Gottfried Helnwein/Albertina – heute

Es geht bei Helnweins Bilder nicht darum, wie sie maltechnisch optimales kunsthandwerkliches Können ausstrahlen. Das tun sie immer schon.

Es geht bei seinen Bildern nicht nur um die Formatgröße, die bei seiner Maltechnik aber doch auch eine wichtige Rolle spielt. Denn mit jedem Quadratdezimeter mehr wächst auch der Wau-Effekt des Betrachters.

Ich stehe vor seinen Bildern und bin emotional betroffener als wahrscheinlich noch vor fünf Jahren. Denn ich sehe nicht nur Helnweins schmerzende Weltsicht, sondern ich sehe unser Heute. Denn man kann neben jedem einzelnen Werk von Helnwein ein Pressefoto von gestern oder von vor 20 Sekunden hängen und man wird sehen und spüren, dass seine oft als unerträglich empfundenen Bilder zu unserer jederzeitlichen Realität geworden sind.

Unbedingt ansehen – m.

 


mml

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0